TSG 08 Roth Tischtennis

Aktuelle Informationen

Saison: 2023/2024

                 
04.07.2024

Anibal Biton Michaelis nahm am Wochenende beim 2. Verbandsranglistenturnier (VBRL) NW einen erneuten Anlauf zur Qualifikation für das VBRL Nord. Bei den Jungen 13 waren 11 Teilnehmer am Start. Anibal und Simon Nguyen von Greuther Fürth waren mit den höchsten Q-TTR-Werten die Favoriten. In der Vorrundengruppe hatte es Anibal unter anderen mit Hunor Deak vom TV Hilpoltstein, der es vor kurzem bis ins Finale der mini-Meisterschaften geschafft hatte, und seinem "Angstgegner" Jonas Tusch zu tun. Nach den beiden Niederlagen gegen diese sah es zunächst nicht so gut aus. Aber da Hunor und Jonas gegen Joshua Schmitt überraschend Federn lassen mussten, waren am Ende Anibal, Hunor und Joshua punkt- und satzgleich und zogen in die Endrunde ein. Hier kam es zum Gipfeltreffen mit Simon, das Anibal durch ein 12:10 im fünften Satz für sich entschied. Überraschend stark spielte Raphael Grecu vom TV Hilpoltstein in der Endrunde auf. Auch Anibal verlor in einem umkämpften Match gegen ihn im fünften Satz. Am Ende belegten Simon und Raphael die Plätze eins und zwei mit jeweils 6:1. Anibal erreichte Platz drei mit 5:3 Punkten. Er ist damit für das 2. VBRL Nord qualifiziert, das am 14.07. in Altdorf stattfindet.


                 
06.05.2024

Drei Jugendliche der TT-Abteilung waren beim 2. Bezirksranglistenturnier (BRLT) am vergangenen Sonntag in Scheinfeld am Start. Lian Höra und Jonas Ungar-Harmann kämpften bei den Jungen 19 um die Platzierungen und Johanna Kaeppel trat bei den Mädchen 13 an. Johanna hatte es mit nur drei Gegnerinnen zu tun. Sie bezwang alle Konkurrentinnen und wurde Erste mit 3:0 Punkten. Besonders spannend verlief dabei das Match gegen Kristina Maul aus Neuendettelsau, die deutlich mehr Punkte als Johanna hatte und als Favoritin galt. Johanna besiegte sie erst im 5. Satz nachdem die Sätze eins bis vier jeweils in der Verlängerung entschieden wurden. Johanna hat sich damit für das 2. Verbandsranglistenturnier NW qualifiziert. Lian und Jonas mussten sich bei 13 Teilnehmern der Jungen 19 in der Vorrunde in einer Sechser- und einer Siebenergruppe behaupten. Beide erreichten in ihrer Gruppe Platz drei. Sie spielten somit in der Endrunde um die Plätze 1 bis 7. Lian belegte am Ende Platz sechs und Jonas wurde Siebter.


                 
29.03.2024

Am vergangenen Sonntag fand das TT-Final Four NW (Unterfranken und Mittelfranken Süd) bei der TSG 08 Roth statt. In der Realschule waren vier Damenteams und zwölf Herrenteams für die Bereiche Verband, Bezirksliga und Bezirksklasse am Start. In der Bezirksliga hatten sich ja die Damen1 der TSG qualifiziert. Sie mussten nur ein Spiel gegen die Damen vom TV Bürgstadt bestreiten, da aus den übrigen unterfränkischen Bezirken niemand antrat. Es wurde ein sehr spannendes Match. Erst im letzten Einzel fielt die Entscheidung. Dort setzte sich Sabine Hench vom TV Bürgstadt mit 3:2 gegen Mandy Taudte durch. Die Unterfränkinnen gewannen 4:3 und sind damit für das Bayerische Pokalfinale qualifiziert. Beste Spielerin bei den Rotherinnen war Lilia Hermann mit zwei gewonnen Einzeln. Verena Schwab holte einen Zähler. Auch die Damen vom TV 1848 Schwabach, die in der Bezirksklasse antraten, unterlagen 3:4 gegen den SV Hörstein. Bei den Herren gab es ebenfalls viele knappe Entscheidungen, so dass das Turnier bis in den frühen Abend hinein ging. Aus Mittelfränkischer Sicht konnten nur die Herren vom SV Weiherhof einen Erfolg verbuchen. Sie wurden auf der Verbandsebene NW ungeschlagen Pokalsieger.


                 
15.03.2024

Jonas Ungar-Hermann und Lian Höra von der TT-Abteilung haben am Qualifikationsturnier für das 2. Bezirksranglistenturnier (BRLT) teilgenommen. Bei der Jugend19 waren neun Jungs am Start und es wurde deshalb in einer Gruppe im Modus jeder gegen jeden gespielt. Lian verlor von seinen acht Einzeln nur das Spiel gegen den späteren Sieger Jannis Schäff vom TSC Neuendettelsau. Er belegte mit 7:1 Punkten Platz zwei. Jonas unterlag ebenfalls gegen Jannis, gegen Lian und überraschend auch gegen den späteren Siebtplazierten. Jonas lag am Ende aber punktgleich (5:3) mit Massimo Solano aus Wilhermsdorf hinter Lian. Wegen des schlechteren Satzverhältnisses erreichte Jonas jedoch hinter Massimo den vierten Platz. Beide Rother Spieler sind damit für das BRLT qualifiziert, das am 5. Mai in Scheinfeld ausgetragen wird.


                 
05.03.2024

Nach einem etwas holprigen Start wurde Anibal Biton Michaelis von der TT-Abteilung seiner Favoritenrolle beim 1. VBRL NW doch noch gerecht. Anibal trat bei den Jungen13 an und war mit 1096 QTTR-Punkten der Favorit in seiner Altersgruppe. Zunächst spielten die 14 Teilnehmer in zwei Siebenergruppen jeder gegen jeden. Anibal musste wegen der ungeraden Teilnehmerzahl zunächst pausieren und legte dann gegen Hunor Deak vom TV Hilpoltstein mit 0:3 einen Fehlstart hin. Im zweiten Einzel brachte erst ein Timeout die Wende und es folgten drei Siege. Ein Spiel verlor Anibal aber noch, so dass er schließlich mit 4:2 Punkten Platz drei in der Gruppe belegte. Er war damit aber für die Endrunde um die Plätze 1-8 qualifiziert. Obwohl er die beiden verlorenen Spiele aus der Gruppe mit in die Endrunde nahm präsentierte er sich dort hervorragend und gewann alle Einzel. Nachdem Anibal und Hunor am Ende punktgleich waren (5:2) sorgte das bessere Satzverhältnis – Anibal hatte einen Satz mehr gewonnen – für den ersten Platz beim 1. VBRL NW. Anibal hat sich damit für das VBRL Nord qualifiziert, das in zwei Wochen in Burglengenfeld stattfindet.


                 
05.03.2024

Erwartungsgemäß hat es mit der Qualifikation für das "Final Four dahoam" für die TT-Damen geklappt. Sie hatten am vergangenen Samstag beim Bezirkspokalfinale nur ein Spiel gegen den 1.FC Gunzenhausen zu bestreiten und wurden dabei ihrer Favoritenrolle gerecht. Selina Lohmüller, Verena Schwab und Mandy Taudte siegten souverän mit 4:1 und konnten nach knapp zwei Stunden schon die Heimreise aus Wilhermsdorf antreten. Nun erwarten sie die nächsten Gegnerinnen beim Final Four Nordwest, das ja am 24.03.24 in Roth stattfinden wird.


                 
03.01.2024

Für Anibal Biton Michaelis von der TT-Abteilung verlief die Teilnahme am 1. Bezirksranglistenturnier (BRLT) sehr erfreulich. Er hatte ja im Vorfeld bereits eine Freistellung bekommen, so dass er sich nicht mehr qualifizieren musste. Bei den Jungen13 waren 13 Akteure am Start, die zunächst in zwei Gruppen im Modus jeder gegen jeden spielten. Anibal wurde in seiner Gruppe mit 5:0 souverän Erster. Damit konnte er in der Endrundengruppe um die Plätze 1-7 antreten. Auch hier dominierte er das Geschehen und gewann alle Spiele, wobei er nur vier Sätze abgab. Er darf nun beim Verbandsbereichsranglistenturnier NW starten. Auch Lian Höra und Johanna Kaeppel hatten sich für das BRLT qualifiziert. Lian musste sich in einer 11er Gruppe bei den Jungen19 behaupten. Er besiegte zwar drei punktemäßig stärkere Gegner, verlor dann aber gegen drei Mitkonkurrenten, die er schon öfter geschlagen hatte. Er belegte schließlich Platz acht punktgleich mit dem Siebtplatzierten. Johanna, die bei den Mädchen13 startete, belegte Platz vier von fünf Teilnehmerinnen, wobei die Spielerinnen auf den Rängen zwei bis vier alle punktgleich waren. Johanna ist damit aber für das 2.BRLT qualifiziert.


                 
03.01.2024

Beim 2. Qualifikationstrunier für das 1. Bezirksranglistenturnier (BRLT) der Jugend waren Lian Höra und Jonas Ungar-Hermann von der TT-Jugend am Start. Beide traten bei den Jungen 19 an, wo insgesamt 15 Jugendliche um die Platzierungen kämpften. Zunächst musste in zwei Gruppen jeder gegen jeden spielen. Jonas belegte in seiner Gruppe mit 3:3 Punkten Platz vier. Lian erreichte in der anderen Gruppe Platz drei und hatte 5:2 Punkte auf dem Konto. Damit spielten beide in der Endrunde um die Plätze eins bis acht, die wiederum in einer Gruppe ausgespielt wurden. Jonas belegte dort den 7. Platz, Lian erreichte den 3. Platz und ist damit für das 1. Bezirksranglistenturnier qualifiziert. Jonas erhielt aber im Nachgang auch die Möglichkeit im Rahmen einer "flexiblen Quote" am BZRL teilzunehmen. Anibal Biton Michaelis hat eine Freistellung für das BRLT bei den Jungen 13, er musste sich also nicht qualifizieren. Johanna Kaeppel darf am kommenden Wochenende auch nach Langenzenn zum BRLT fahren, sie hatte sich bereits beim 1. Qualifikationsturnier durch ihren 4. Platz bei den Mädchen 13 qualifiziert.


                 
03.01.2024

Zwischen Weinachten uns Silvester trafen sich wieder Aktive der Abteilung und weitere Tischtennisbegeisterte zum traditionellen 2er Weihnachtsturnier. Erfreulicher Weise nahmen auch Jugendliche am Turnier teil. Didi Merkl, der krankheitsbedingt nicht selber angreifen konnte, übernahm die Turnierleitung. Insgesamt waren acht Paarungen am Start, die zunächst in zwei Gruppen aufgeteilt wurden, wo jeder gegen jeden spielen musste. Im weiteren Verlauf wurden dann aus den Erst- und Zweitplatzierten der Gruppen und aus den Dritt- und Viertplatzierten jeweils neue Gruppen gebildet, die um Plätze 1-4 bzw. 5-8 spielten. Den Titel holten diesmal Werner Knöfel und Werner Tecker, die in ihrer Vorgruppe schon ungeschlagen Erste wurden. Den zweiten Platz belegten Lilia Hermann und Gerhard Rölz, die in der gleichen Vorgruppe mit 4:2 Zweite wurden. Auf Platz drei folgten Verena Schwab und Robert Stotko, die in der anderen Vorgruppe ungeschlagen Erste wurden. Die Geselligkeit kam bei der Veranstaltung in der Nutrichem-Halle natürlich auch nicht zu kurz, da für ausreichend Speis und Trank gesorgt war.


                 
28.12.2023

Die Akteure der TT-Abteilung können mit den Ergebnissen zum Abschluss der Vorrunde recht zufrieden sein. Die Damen1, die ja nach dem Abstieg in der Bezirksoberliga aufschlagen, sind mit 14:0 Punkten souverän Herbstmeister geworden. Für die Herren1 lief es nach der Zitterpartie zum Schluss der letzten Saison diesmal deutlich besser. Die Rother sind auf Platz drei in der Bezirksliga geklettert und haben schon ein Polster von 13:7 Punkten. Die Damen2 konnten an die Leistung der letzten Saison anknüpfen und belegen punktgleich mit dem Herbstmeister Berolzheim-Meinheim den 2. Platz in der Bezirksklasse B. Bei den Herren2 sieht es genauso aus. Hier sind in der Bezirksklasse B sogar drei Teams punktgleich. Die Rother liegen dabei hinter Georgensgmünd auf Rang zwei. Die Herren3, die in der Bezirksklasse C antreten, waren nicht ganz so erfolgreich. Sie belegen momentan den 8. Platz und haben damit aber noch einen Nichtabstiegsplatz erreicht. Erfreulich ist hier, dass ein Jugendlicher (Nikolas Ramming) mit 7:1 die beste Bilanz aufweist. Die Jugend1, die ja nach dem Weggang zweier Leistungsträger in der Bezirksliga antritt, konnte bisher ganz gut mithalten und belegt einen Mittelplatz. Auch die Jugend2, die in der Bezirksklasse A aufschlägt, steht auf einem Mittelplatz. Lediglich die Jugend3 bereitet momentan etwas Sorgen. Leider war es nicht immer möglich an den Spieltagen eine Mannschaft zusammen zu bringen. Allein dadurch wurden drei Spiele abgegeben. Auch bei den anderen Partien konnten keine Punkte eingefahren werden. Aber die Bambiniliga ist ja für die Einsteiger gedacht und dient dazu, erste Erfahrungen zu sammeln.


                 
25.11.2023

Die Fahrt zum 1. Bezirksranglistenturnier in Veitsbronn hat sich für Mark Forgacs und Lian Höra von der TT-Abteilung gelohnt. Mark trat bei den Jungen 19 an. Die 11 Teilnehmer spielten in einer Gruppe jeder gegen jeden. Mark verlor lediglich das Einzel gegen den späteren Sieger, Jakob Weber aus Hilpoltstein, der einen deutlich höheren TTR-Wert hat. Mit 9:1 Punkten wurde er Zweiter und ist damit für das Verbandsbereichsranglistenturnier (VBRLT Norwest) in Kitzingen qualifiziert. Für die Überraschung sorgte aber Lian Höra aus der 2. Jugendmannschaft. Er trat bei den Jungen 15 an und erreichte in seiner Gruppe mit 11 Teilnehmern Rang vier. Er ist damit zwar nicht direkt für das VBRLT qualifiziert, hat aber die Chance über eine Härtefallregelung auch teilzunehmen. Bei den Mädchen 13 war noch Johanna Kaeppel für das Turnier gemeldet. Sie war die einzige Teilnehmerin und ist damit bereits kampflos für das VBRLT qualifiziert.


Beim Final Four der Bezirks-Mannschaftsmeisterschaften der Jugend 15, die in Schopfloch stattfand, war auch die TT-Abteilung mit einem Team vertreten. Anibal Biton Michaelis, Lian Höra und Jonas Ungar-Hermann hatten ein großes Pensum zu absolvieren und war am Ende des Turniers ganz schön geschafft. Es wurden Mannschaftskämpfe gegen Wilhermdorf, Weiboldshausen und Feuchtwangen ausgetragen. Das bedeutete für alle Akteure, neun Einzel zu spielen, dazu kamen noch drei Doppel für Lian und Jonas. Nach einer klaren Niederlage (0:10) im ersten Match gegen Wilhermdorf verliefen die Begegnungen mit den anderen beiden Mannschaften deutlich enger. Gegen Weiboldshausen wurde am Ende zwar 4:6 verloren, aber wenn Jonas sein letztes Einzel nicht 12:14 im fünften Satz verloren hätte, wäre es ein Unentschieden geworden. In der Partie gegen Feuchtwangen teilte man sich nach 5:5 die Punkte, aber auch hier gab es enge Spiele. Erfolgreichster Akteur bei den Rothern war Lian mit vier gewonnenen Einzeln. Coach, Robert Stotko, ist trotz des vierten Platzes stolz auf seine Jungs und meinte, mit etwas mehr Glück bei den Spielen zwei und drei wäre auch eine bessere Platzierung drin gewesen.

29.10.2023
Bis auf Weiteres ist kein Training oder Spielbetrieb in der Turnhalle Realschule möglich

                 
25.09.2023

Beim TOP 14-Turnier des BTTV dominierte Hanna-Patricia Forgacs das Geschehen in ihrer Konkurrenz. Bei den Mädchen 13 gab Hanna bei 13:0-Siegen nur drei Sätze ab. Sie besiegte dabei auch die an Position eins gesetzte Melissa Bill (SV DJK Kolbermoor), die mit elf Jahren schon amtierende Deutsche Meisterin bei den Damen C (!) ist. Hanna tritt seit dieser Saison zwar in der Jugend für den TV Dillingen an, ist aber weiterhin für die TSG 08 Roth bei den TT-Damen am Start.


                 
25.09.2023

Beim Qualifikationsturnier für die Bezirkseinzelmeisterschaften waren von der TT-Jugend drei Akteure am Start. Anibal Biton Michaelis trat bei den Jungen 13 an. Er beendete die Gruppenphase als Erster, scheiterte in der KO-Runde im Halbfinale dann gegen den späteren Sieger der Altersklasse, setzte sich aber beim Spiel um Platz drei souverän mit 3:0 durch. Bei den Jungen 15 waren von der TSG 08 Roth Lennart Landau und Lian Höra im Einsatz. Hier musste in einer 7er Gruppe jeder gegen jeden spielen. Lian wurde Gruppenerster und Lennart belegte Platz vier. Alle drei haben sich damit für die Bezirkseinzelmeisterschaften qualifiziert.


                 
18.08.2023

Kurz vor Beginn der neuen Saison wurden in der TT-Abteilung die Vereinsmeisterschaften ausgetragen. 9 Herren und 6 Jugendliche waren in der Nutrichem-Halle am Start. Es wurde im Modus Jeder gegen Jeden gespielt. Im Gegensatz zum Punktspielbetrieb waren aber nur zwei Gewinnsätze für den Sieg nötig, da das Turnier sonst zu lange gedauert hätte. Bei der Jugend setzte sich Nicolas Ramming souverän mit 5:0 Punkten durch und wurde Vereinsmeister. Lian Höra und Jonas Ungar-Hermann belegten die Plätze zwei und drei. Besonders spannend verlief das Turnier bei den Herren. Am Ende waren drei Teilnehmer mit jeweils 7:1 punktgleich. Durch das bessere Satzverhältnis von 15:4 wurde Florian Sitzmann Vereinsmeister. Kamil Dobrogoszcz und Gerhard Rölz hatten das gleiche Satzverhältnis und belegten damit beide den zweiten Platz. Damit die Geselligkeit nicht zu kurz kam, gab es natürlich für alle auch eine Brotzeit und Getränke.


                 
18.08.2023

Unsere Jugendlichen Hanna und Mark Forgacs konnten die letzten beiden Jahre schöne Erfolge bei den verschiedensten Turnieren feiern. Nun möchten die Forgacs-Geschwister den nächsten Schritt in ihrer sportlichen Entwicklung gehen. Mark wechselt deshalb zur neuen Saison zum TV Hilpoltstein und wird dort im Jugend- und Erwachsenenbereich antreten. Hanna wechselt im Jugendbereich zum TV Dillingen, wo sie in der Bezirksoberliga aufschlagen wird. Im Erwachsenenbereich ist sie weiterhin für die Damenmannschaft der TSG 08 Roth im Einsatz.
Wir wünschen Hanna und Mark viel Erfolg bei den neuen Herausforderungen.


                 
16.04.2023

Für die TT-Spielerinnen und TT-Spieler ist im April die Saison 2022/23 zu Ende gegangen.
Die Damen1 hatten etliche berufsbedingte Wechsel und Ausfälle zu verkraften und konnten deshalb auch nicht regelmäßig trainieren. Sie belegen in der Verbandsliga NW den vorletzten Platz, der eigentlich den Abstieg bedeuten würde. Da von Seiten des Verbandes aber eine Neueinteilung der höheren Liegen geplant ist, wird es dazu wohl nicht kommen.
Die Herren1, die eine Zeit lang auch abstiegsgefährdet waren, schafften durch eine Leistungssteigerung in der Rückrunde den Klassenerhalt. Sie stehen mit 20:20 Punkten auf Platz 7 der Bezirksliga. Das beste Ergebnis hat Florian Sitzmann mit 23:7 Punkten. Auch Nachwuchsspieler Mark Forgacs kann mit 18:10 Punkten eine sehenswerte Bilanz vorweisen.
Sich selbst überrascht haben die Damen2. In der Bezirksklasse B stehen sie mit 29:3 Punkten auf Platz zwei hinter Weiboldshausen. Beste Einzelspielerin ist Lydia Riedl mit 25:5 Spielen, gefolgt von Iris Schneider mit 28:4.
Die Herren2 waren lange Zeit in der Bezirksklasse B ganz vorne mit dabei und haben schon vom Aufstieg geträumt. Ganz gereicht hat es dann doch nicht. Sie beenden die Saison mit 26:14 Punkten auf Platz vier. Maßgeblich am Erfolg beteiligt waren Jürgen Ploner (26:8), Mark Forgacs (10:2), Rainer Sonntag (11:3), Osvaldo Reyes (12:0) und Werner Knöfel (20:6).
Für die Herren3, die in der Bezirksklasse C antraten, lief die Saison nicht ganz so gut. Obwohl auf dem Papier ein großer Kader zur Verfügung stand, war es schwierig an den Spieltagen jeweils eine Mannschaft zu bilden. Zum Saisonende belegt die Mannschaft mit 7:29 Punkten den vorletzten Platz und damit einen Abstiegsplatz. Bester Spieler war Andreas Werner mit einer Bilanz von 14:8 Punkten.


                 
07.03.2023

Am Wochenende waren 3 Jugendliche der TT-Abteilung beim Verbandsbereichsranglistenturnier in Kitzingen am Start. Mark Forgacs trat bei den Jungen 19 an. Zunächst gab es zwei Vorgruppen mit je 7 Teilnehmern. Mark erreichte in seiner Gruppe mit 6:1 Punkten den 1. Platz. In der Endrunde lief es dann nicht mehr ganz so gut, Mark musste sich dreimal geschlagen geben. Er schaffte damit dennoch sein selbst gestecktes Zeil, nämlich Platz vier zu erreichen. Damit ist er für das 1. Verbandsranglistenturnier am 19.03.23 in Burglengenfeld qualifiziert. Neben Mark war bei den Jungen 15 auch Lian Höra im Einsatz. Er erreichte Platz 11 mit 4:6 Punkten. Bei den Jungen 13 konnte Anibal Biton Michaelis erste Turniererfahrungen sammeln. Er erreichte Platz 10 mit 2:7 Punkten.


                 
07.02.2023

Die Fahrt zum 1. Bezirksranglistenturnier in Veitsbronn hat sich für Mark Forgacs und Lian Höra von der TT-Abteilung gelohnt. Mark trat bei den Jungen 19 an. Die 11 Teilnehmer spielten in einer Gruppe jeder gegen jeden. Mark verlor lediglich das Einzel gegen den späteren Sieger, Jakob Weber aus Hilpoltstein, der einen deutlich höheren TTR-Wert hat. Mit 9:1 Punkten wurde er Zweiter und ist damit für das Verbandsbereichsranglistenturnier (VBRLT Norwest) in Kitzingen qualifiziert. Für die Überraschung sorgte aber Lian Höra aus der 2. Jugendmannschaft. Er trat bei den Jungen 15 an und erreichte in seiner Gruppe mit 11 Teilnehmern Rang vier. Er ist damit zwar nicht direkt für das VBRLT qualifiziert, hat aber die Chance über eine Härtefallregelung auch teilzunehmen. Bei den Mädchen 13 war noch Johanna Kaeppel für das Turnier gemeldet. Sie war die einzige Teilnehmerin und ist damit bereits kampflos für das VBRLT qualifiziert.


                 
06.02.2023

Auch in diesem Jahr war wieder Manfred Hanisch aus Penzendorf mit seiner TT-AG zu einem Freundschaftsturnier bei uns zu Gast. Insgesamt nahmen 8 Spieler aus Schwabach und 5 Jugendliche unserer Jugend2 und Jugend 3 an dem Turnier teil. Zunächst wurde in zwei gemischten Gruppen im Modus Jeder gegen Jeden gespielt. Anschließend traten die Platzierten der einen Gruppe gegen die entsprechenden der anderen an. Jugendtrainer Robert Stotko und der Betreuer der Jugend3, Jens Slabolepszy, sorgten für den reibungslosen Verlauf des Turniers. Am Ende konnte jeder Teilnehmer noch einen kleinen Sachpreis mit nach Hause nehmen.


                 
09.01.2023

Auf Hanna Forgacs von der TT-Abteilung wartete am Ende der Weihnachtsferien ein besonderes Highlight. Sie war für die BTTV-Auswahl zur Teilnahme am "Talent Team Cup" in Bad Homburg nominiert worden. Beim "DTTB Talent Team Cup" messen sich die Auswahlen der DTTB-Landesverbände in der Altersklasse Jugend 13 (Geburtsjahrgang 2011 und jünger). Die Anreise der Mädchen und Jungen erfolgt gemeinsam von Würzburg/Heidingsfeld aus, wo sich die BTTV-Teams bei einem Dreitageslehrgang unter der Leitung der Verbandstrainer auf den Talent Cup vorbereiteten. Im Vorbericht stand auf der BTTV-Seite zu lesen "Für die Teammitglieder ist - abgesehen von "Zugpferd" Anna Walter (MTV Ingolstadt) - das nationale Parkett noch weitgehend Neuland. Entsprechend wird es in erster Linie darum gehen, wertvolle Erfahrungen und Erkenntnisse zu sammeln". In Bad Homburg gelang den Mädels dann eine positive Überraschung. Sie schafften den Sprung aufs Podest. Sie erreichten Platz zwei hinter Hessen und ganz knapp vor Baden-Württemberg. Die Verbandstrainer zeigten sich super happy und zufrieden: "Wahnsinn! Das hätte wirklich keiner von uns so erwartet.



                 
29.12.2022

Die TT-Abteilung veranstaltete am vergangenen Donnerstag traditionsgemäß wieder ihr 2er Weihnachtsturnier. Das Teilnehmerfeld der 20 Aktiven, die sich um 15 Uhr in der Nutrichem-Halle trafen, wurde diesmal durch 8 Jugendliche deutlich verjüngt. Die 2er Teams waren anhand der QTTR-Werte so zusammengestellt, dass möglichst ausgeglichene Paare entstanden. Zunächst traten in zwei Gruppen je 5 Teams gegeneinander an. Es fanden pro Match immer zwei Einzel und ein Doppel statt, wobei nur auf zwei Gewinnsätze gespielt wurde. Trotzdem dauerte dieser erste Durchgang bis in den frühen Abend. So dass am Ende die Platzierungen dadurch ermittelt wurden, dass die ersten Drei jeder Gruppe entsprechend ihrem Rang gegeneinander spielten. Wieder einmal setzte sich unserer früherer Herren1-Spieler Thomas Fersch, diesmal zusammen mit Uwe Wittig, durch und belegte Platz eins. Auf Rang zwei folgten die Jugendlichen Nicolas Ramming/Lian Höra. Platz drei belegten Niklas Haarmann/Ben Wiermann. Damit alle Aktiven den Nachmittag über auch bei Kräften blieben, gab es während der Veranstaltung Getränke, Kuchen und eine Brotzeit.


                 
17.11.2022

Niko Fischer von der TT-Abteilung wurde vom Verband zum Bavarian-TT-Race-Finale 2022 nach Rupolding eingeladen. Er hat im Laufe des Jahres an sehr vielen Race-Turnieren teilgenommen. Leider hat er es dabei nie unter die ersten sechs geschafft, aber er hat sich über die TTR-Foktorrangliste (TTR-Veränderung multipliziert mit Turnier-Teilnahmen) qualifiziert. In seinem Statement, das von jedem Teilnehmer vor Beginn des Turniers auf der BTTV-Seite veröffentlicht wurde, sagte er „Selbst wenn ich keine Partie für mich entscheiden kann, will ich wenigstens mit meiner Leistung zufrieden sein. Ich möchte zumindest einen Satz gewinnen“. Am Ende des Finalturniers hatte Niko dann in diesem starken Teilnehmerfeld mit deutlich höheren Q-TTR-Werten sogar zwei Sätze gewonnen. Er wurde Letzter und erhielt einen BTTV-Trostpreis. Samt einer Begleitperson durften alle Finalisten darüber hinaus zusammen mit Vertretern von Sponsoring-Partnern, der Gemeinde Ruhpolding und des BTTV einen stilvollen, geselligen Abend verbringen. Auch die anschließende Übernachtung mit Frühstück gehörte zum "Gewinnpaket" aller Finalisten..


                 
14.11.2022

Mark Forgacs, der bereits das Ticket für die Teilnahme an den Bayerischen TT-Einzelmeisterschaften in der Tasche hat, war am Wochenende bei den Verbandsbereich-Einzelmeisterschaften Nordwest am Start. Souverän holte er sich dort den Titel bei den Jungen 15. In der Gruppenphase gab er in drei Spielen lediglich einen Satz ab. Auch im Achtel- und Viertelfinale bezwang er seinen Gegner problemlos mit 3:0. Im Halbfinale traf er auf Yaroslav Kovalchuk aus Unterfranken, der deutlich mehr TTR-Punkte auf dem Konto hat. In bezwang er schließlich mit 3:2. Im Endspiel setzte er sich gegen Emil Philippin, ebenfalls aus Unterfranken, mit 3:1 durch.


                 
24.10.2022
Mark Forgacs holt zwei Titel
Seine stete Entwicklung nach oben bestätigte Mark Forgacs bei den TT-Bezirksmeisterschaften in Neustadt/Aisch. Er holte gleich zwei Titel in der Altersklasse Jungen 15. Im Doppel belegte er zusammen mit Jonas Talkovski vom TTC Bruckberg ohne Satzverlust den ersten Platz. Im Einzelwettbewerb beendete er die Vorrunde als Gruppenerster, ebenfalls ohne Satzverlust. Im anschließenden Ko-System traf er nach gewonnenem Viertelfinale im Halbfinale auf seinen Doppelpartner, den er 3:2 besiegte. Im Finale setzte er sich dann souverän mit 3:0 gegen Johannes Christl vom 1. FC Heilsbronn durch. Mark ist damit – wie seine Schwester Hanna – bereits für die Bayerischen Einzelmeisterschaften qualifiziert.

                 
08.10.2022
Hanna für die Bayerischen Einzelmeisterschaften qualifiziert
Zwei Tage war Hanna Forgacs beim BTTV TOP 14 Bayern in Arnstorf im Einsatz. In der Gruppe der Mädchen 13 spielten 13 Teilnehmerinnen nach dem Modus jede gegen jede um die Platzierungen. Am Ende konnte Hanna eine Bilanz von 7:5 vorweisen und hatte damit Rang 6 erreicht. Es wäre vielleicht sogar mehr drin gewesen, da Hanna gegen die spätere Nummer fünf gewann, aber gegen die Siebtplatzierte leider im fünften Satz verlor. Dennoch ist ihr Abschneiden sehr beachtlich, da sie mit ihren 11 Jahren zu den Jüngeren in der Gruppe gehörte. Durch diesen Erfolg hat sich Hanna bereits für die Bayerischen Meisterschaften der Jugend 13 qualifiziert.
Jungen 1 und 2
                 
10.09.2022
14 Aktive der Abteilung waren bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften am Start. Die jüngste Teilnehmerin war 11 Jahre alt, der älteste 78. Zunächst wurden per Losentscheid zwei Gruppen zusammengestellt. Hier spielte jeder gegen jeden. Anschließend ging es im KO-System weiter, wobei die Platzierten der Gruppe über Kreuz gegen die entsprechend Platzierten der anderen Gruppe antraten. Nach knapp vier Stunden hatte sich im Endspiel Jürgen Ploner gegen Rainer Sonntag durchgesetzt und ist damit unser diesjähriger Vereinsmeister. Die Plätze drei und vier belegten Dietmar Merkl und Niko Fischer.
Jungen 1 und 2
                 
27.05.2022
Die 2. Jugendmannschaft ist Meister in der Bezirksklasse B
Die Jungen 1 erreichen Platz 2 in der Bezirksliga
Auf eine erfolgreiche Saison kann die 2. Jungenmannschaft der TT-Abteilung zurückblicken. Ben Wiermann, Lian Höra und Jonas Ungar-Hermann waren in der Bezirksklasse B am Start. Am Ende der Runde hatten die Jungs 9:1 Punkte auf dem Konto und damit die Meisterschaft in der Tasche.
Lediglich an den Tabellenzweiten, TV Hilpltstein IV, wurde beim Unentschieden ein Punkt abgegeben. Ben und Lian schlossen die Saison mit 12:3 Punkten ab, Jonas mit 11:4. Ben und Lian konnten als Doppelpaarung mit 5:0 eine gänzlich weiße Weste vorweisen. Auch der Trainer und Betreuer der Mannschaft, Robert Stotko, freute sich über diesen Erfolg. In der kommenden Saison werden die Jungs in der Bezirksklasse A aufschlagen.
Die 1. Jungenmannschaft trat in der Bezirksliga an und erreichte mit 10:2 Punkten hinter dem DJK Weinsfeld Tabellenplatz 2. Zusammen mit Nicolas Ramming waren hier Mark und Hanns Forgacs am Start.
Hanna
                 
21.05.2022
Über eine stetig aufwärts zeigende Entwicklung der Jugendspielerin Hanna Forgacs kann sich das Trainerteam der Tischtennisabteilung freuen. Hanna durfte auf Grund ihrer bisherigen guten Leistungen beim TOP 10 Turnier des BTTV in der Altersklasse 13 antreten. Sie belegte dort den vierten Platz, punktgleich mit der Drittplatzierten, gegen die sie gewonnen hatte. Auch gegen die Zweitplatzierte konnte sie einen Sieg einfahren. Hätte sie nicht zu Beginn des Turniers überraschend gegen zwei schwächere Gegnerinnen verloren, wäre sie Zweite geworden. Durch diesen Erfolg ist sie für das TOP14 Turnier und für das Verbandsranglistenturnier der Jugend 15 qualifiziert. Dabei wird Hanna im September erst 11 Jahre alt.

                 
29.03.2022
Zweimal Einzug in die Endrunde!
Hanna und Mark Forgacs schlagen sich wacker bei den Bayerischen Einzelmeisterschaften. Mark startete in der Vorrunde BEM der J15 als Nr. 22 von 24 Teilnehmern. Er war damit eher Außenseiter. Dennoch konnte er sich in seiner Gruppe behaupten und belegte den 2. Platz. Damit war er für die Endrunde qualifiziert. Dort unterlag er im ersten Einzel Andis Qeku, dem späteren Bayerischen Meister im Doppel. Zusammen mit Fabian Fuchs aus OBB trat Mark im Doppel an. Die Beiden gewannen das erste Spiel und schieden dann aus.
Hanna belegte bei den M13 ebenfalls den 2. Platz in der Vorrunde und zog in die Endrunde ein. Hier gewann sie das 1. Einzel, verlor dann aber deutlich gegen ihre Doppelpartnerin Maxi Wallner aus Weiboldshausen, die ein Jahr älter ist und 100 Punkte mehr auf ihrem Q-TTR Konto hat. Im Doppel konnten Hanna und Maxi in der KO-Runde zwei Spiele gewinnen.

                 
27.03.2022
Um nach den diversen Corona-Pausen wieder etwas mehr Spielpraxis zu bekommen, trafen sich unsere Jugendlichen mit der TT-SchulAG aus Penzendorf zu einem kleinen Turnier. Insgesamt nahmen 12 Jugendliche an der Veranstaltung teil. Jugendtrainer Robert Stotko und Manfred Hanisch aus Penzendorf organisierten des Ganze in Gruppen, so dass jeder Teilnehmer 8-9 Spiele bestreiten konnte. Die Akteure waren mit viel Eifer dabei. Am Ende konnte jeder noch einen kleinen Sachpreis mit nach Hause nehmen.
25.03.2022
Die 10jährige Hanna Forgacs und ihr 13jähriger Bruder Mark treten am kommenden Wochenende (26./27.03.22) bei den Bayerischen Einzelmeisterschaften in Thannhausen an. Hanna hat sich durch ihren 2. Platz beim bayerischen Top10 Turnier und durch den Sieg beim BRLT in der Klasse J15 qualifiziert. Mark holte sich den Titel bei den mittelfränkischen Meisterschaften.
Die Verantwortlichen für die Jugendarbeit der Abteilung freuen sich, dass nach den pandemiebedingten Zwangspausen nun endlich wieder Turniere stattfinden können und dass der Trainingsfleiß ihrer Schützlinge belohnt wird.
13.03.2022
Sperrung der Realschulhalle
Die Turnhalle der Realschule ist ab 11.03.2022 für den Vereinssport gesperrt. Die Halle wird für die Unterbringung von Geflüchteten aus der Ukraine benötigt. Die Turnhalle der Schule Gartenstraße steht weiter zur Verfügung.

                 
20.02.2022
mini-Meisterschaften
Bei der Veranstaltung gingen am Wochenende 14 Jungen an den Start. Leider hatte sich kein Mädchen für das Turnier angemeldet. Die Verantwortlichen der Tischtennisabteilung waren mit der Beteiligung zufrieden. Die Kinder hatten viel Spaß bei den mini-Meisterschaften.
Für die vier Bestplatzierten jeder Altersklasse heißt es nun, sich am 20.03.2022 in Georgensgmünd beim Bezirksentscheid (der Kreisentscheid fällt diesmal Corona bedingt aus) für die nächste Runde zu qualifizieren.
Traditionsgemäß stellte die Raiffeisenbank Roth-Schwabach die attraktiven Sachpreise für die Teilnehmer zur Verfügung. Philipp Müller von der Raiba war bei der Siegerehrung vor Ort und überreichte auch die Urkunden. Er ist zusammen mit allen Akteuren auf dem Foto zu sehen.
Die Ergebnisse in der Übersicht:
Jungen 8-Jährige und Jüngere
1. Leo Haidinger
2. Benedikt Wolfram
Jungen 9-/10-Jährige
1. Robin Brücher
2. Rafael Lozano
3. Malte Hold
4. Adrian Mirau
Jungen 11-/12-Jährige
1. Julian Cwiklik
2. Lennart Landau
3. Reiner Wadim
4. Tom Wegner

28.12.2021
Traditionsgemäß veranstaltete die Abteilung zwischen Weihnachten und Silvester wieder ihr 2er-Mannschaftsturnier. Das Teilnehmerfeld war im Gegensatz zu den Vorjahren etwas dünner, da coronabedingt unter 2Gplus-Bedingungen gespielt werden musste. Die abgebildeten Aktiven trafen sich in der TSG-Halle. Die 2er-Teams wurden anhand der QTTR-Punkte so zusammen gestellt, dass sie von der Spielstärke her möglichst ausgeglichen waren.
An Ende gab es folgende Platzierung:
1. Gitta Streb/Thomas Fersch
2. Dietmar Merkl/ Georg Streb
3. Niko Fischer/Rainer Sonntag
4. Petra Fischer/Mark Fischer

05.11.2021
An den Bezirkseinzelmeisterschaften, die im Oktober in Neustadt/Aisch stattfanden, nahmen drei Jugendliche unserer Abteilung mit großem Erfolg teil.
Hanna Patricia Forgacs belegte bei den Mädchen 13 den 2. Platz.
Jonas Ungar-Hermann erreichte bei den Jungen 13 den 3. Platz.
Mark Forgacs holte bei den Jungen 15 den Titel.
Alle drei haben sich damit für die Verbandsbereich-Einzelmeisterschaften Bayern Nordwest qualifiziert.
15.10.2021
Unsere Jugendspielerin Hanna Forgacs (2. von links) belegte beim Top 10 Turnier des BTTV in der AK 11 den 2. Platz.
Wir gratulieren Ihr ganz herzlich dazu.

unser Tischtennis Heft
2023/2024

TT-Logo

Überschrift unter Heft

ich bin ein Text unter dem Heft

Überschrift unter Mannschaften

ich bin ein Text unter den Mannschaften